Rufen Sie uns an: +49 (0)8061-3945-0

WHG-Wannen

Auffangwannen nach dem WHG

Wir fertigen WHG-Wannen in Stahl und Edelstahl mit und ohne Gitterroste in Sonderanfertigung mit Eckaussparungen, Absauganschlüssen, auch als Montagesockel für Waagen. Falls gewünscht mit TÜV-Prüfzeugnis. Wir sind WHG Fachbetrieb nach § 19 I WHG. Der Einbau vor Ort ist möglich.

Wir verschweißen vor Ort, falls es enge Raumverhältnissen oder knappe Durchgänge erfordern.

WHG-Wannen

Auffangwannen für Wasser gefährdende Flüssigkeiten nach § 19I WHG
für Einbau in Regalanlagen oder freistehend in jeder Sondergröße z.B. 4970 x 4620 x 180 mm. Auch für schwierige Einbausituationen mit Ecken oder Aussparungen.

Materialauswahl abhängig vom Medium in:

  • verzinktem Stahl,
  • beschichtetem Stahl,
  • V2A rostfrei
 

Einbau unter bestehender Regalanlage mit Einlaufbleche   Detail seitliches Einlaufblech

Achtung:
Nach neuesten Vorschriften gehört unter jede Anlage, die Wasser gefährdende Stoffe beinhaltet, eine Auffangwanne nach VAwS.

Wanne für Waageneinbau bodenbündig mit 4 seitlichen Montagesockeln, Stromanschluss und Absaugmöglichkeit

Wanne für Waageneinbau bodenbündig mit 4 seitlichen Montagesockeln, Stromanschluss und Absaugmöglichkeit.

Wanne passend zur Anlage mit Lichtgitterbelag   V2A-Wannen für Waageneinbau z. B. Mettler, Bizerba

WHG: Wasserhaushaltsgesetz

Wasserhaushaltsgesetz Im Bereich Auffangwannen und Umwelt-Lagertechnik spielt das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) eine große Rolle. Dies ist die wichtigste Vorschrift, bei der Nutzung von Auffangwannen und hat weitreichende Auswirkungen auf deren Nutzung. In diesem Gesetz werden die Gefahrstoffe in Wassergefährdungsklassen (WGK 1 bis WGK 3) eingeteilt. Ebenfalls regelt es den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Dazu gehört neben dem Lagern, Umfüllen und Abfüllen auch das Herstellen der Gefahrstoffe.

 WGK 1  Schwach wassergefährdende Stoffe
 WGK 2  Deutlich wassergefährdende Stoffe
 WGK 3  Stark wassergefährdende Stoffe

Das WHG bezieht sich auf oberirdische Gewässer, Grundwasser und Küstengewässer und ist zu deren Schutz verfasst worden. Für den Bereich der WHG-Wannen ist besonders der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen von Bedeutung. So sind neben den Sorgfaltspflichten beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen auch genaue Handlungsvorgaben für den Betreiber und Nutzer aufgeführt.

WHG-Wannen mit TÜV von Maschinenbau Lang

Benötigen Sie eine WHG Auffangwanne, so sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Maschinenbau Lang aus Bad Aibling arbeitet auf höchstem Niveau. Zu unserem Leistungsspektrum gehören neben dem Maschinenbau auch der Stahlbau für Industrieproduktionen, sowie Auffangwannen nach WHG.

Wir fertigen Wannen in Stahl und Edelstahl mit und ohne Gitterroste. Auch Sonderanfertigung mit Eckaussparungen oder Absauganschlüssen werden bei uns mit größter Sorgfalt angefertigt. Auch eine Spezialanfertigung als Montagesockel für Waagen gehört in unser Produktpalette. Gerne stellen wir Ihnen dazu ein TÜV-Prüfzeugnis aus. Maschinenbau-Lang ist eine Fachbetrieb nach § 19 WHG. Alle unsere Auffangwannen erfüllen die Vorgaben des WHG. Der Einbau der Auffangwanne nach WHG ist auch vor Ort möglich. Wir schweißen dabei auch, falls es enge Raumverhältnisse oder knappe Durchgänge erfordern.

Dabei arbeiten wir stets mit großer Sorgfalt, Gründlichkeit, genauster Präzision und viel Leidenschaft. Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren sie ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, wir beraten Sie gerne!

So finden Sie uns

maps

Unsere Anschrift

Maschinenbau Ing. LANG GmbH
Altwasserstraße 9
83043 Bad Aibling

Telefon +49 (0)8061-3945-0
Telefax +49 (0)8061-394571

E-Mail: info(at)lang-gmbh(dot)de
Internet: www.lang-gmbh.de

Sprechen Sie uns an